Falsche Forsätze, an die sich jeder halten kann

Während 70% der Deutschen an Silvester zwischen 19:00 und 23:00 Uhr ein Raclette-Pfännchen nach dem anderen befüllten, haben meine Freundin Sophisticated Sophie und ich beschlossen, der Allgemeinheit einen Gefallen zu tun. Da sich ohnehin niemand an die guten Vorsätze halten kann, die er/sie sich unter Einfluss des Neujahrssekts ganz fest vorgenommen hat, haben wir stattdessen schlechte Vorsätze gesammelt, aufgeschrieben und im Lauf des Abends unter den Anwesenden verteilt. Mein persönlicher Favorit, „Öfter mal Rechtschreib- und Grammatikfehler machen“ (da schlägt das Linguistinnenherz gleich höher) hat es leider nicht in die Top 5 geschafft, die ich hier vorstellen möchte:

5 Falsche Forsätze mit Geling-Garantie

1. 10 Kilo zunehmen…

… ist gar nicht so schwierig, wie man denkt und sogar kinderleicht, wenn man sich konsequent an ein paar einfache Regeln hält. Mehr Käse und Salz (z.B. zur Verfeinerung der regelmäßigen Tiefkühlpizza) sind ein absolutes Muss, ebenso wie die Faustregel „Ketchup zu jedem Gericht“. Am allerwichtigsten bleibt jedoch: mehr snacken zwischen den Zwischenmahlzeiten.

20170105_falsche-forsatze_waage

2. Mehr Bilder für die Instagram-Community.

Denn wer braucht Freunde im echten Leben und in der Face-to-Face-Kommunikation, wenn es nur das richtige Motiv (z.B. ein ansprechend gestaltetes Abendessen – im Idealfall ohne Ketchup-Beilage, nicht mit Käse überbacken) und eine ganze Menge Hashtags braucht, um zahlreiche kleine rote Herzchen von Fremden zu bekommen. Auch immer beliebt: Selfies. Und überhaupt: wenn man für Instagram schon am Smartphone hängt, kann man auch gleich da bleiben. 2017 gilt: öfter mal, und am besten nur noch, aufs Smartphone schauen.

20170105_falsche-forsatze_selfie

3. Öfter Regelmäßig schief und krumm sitzen.

Denn eine schlechte Haltung ist das A und O auf dem Weg zu einem ungesunden Rücken. Weiterhin sollte man beachten: weniger Sport machen, öfter mal Bahn fahren anstatt zu laufen, die Treppe links liegen lassen und stattdessen den Aufzug nehmen. Auch bei nur wenigen Stockwerken. Auch bergab.

20170105_falsche-forsatze_bahn

4. Weiterhin alle Probleme (wenn nötig, ausgedachte) auf die Flüchtlinge schieben.

Oder alternativ auf Angela Merkel. Öffentliche Schuldzuweisungen an Angie sollte man mit der Verwendung des Hashtags #dankemerkel kenntlich machen. Ein Praxisbeispiel aus dem Alltag:

„Oh nein, Mist, die Ketchupflasche ist in den Topf mit der überkochenden Milch gefallen! *genervtes Augenverdrehen* Danke, Merkel! Äh, ich meine: #dankemerkel.“

20170105_falsche-forsatze_postits
Massenproduktion von Falschen Forsätzen für das Jahr 2017

5. Verschwörungstheorien verbreiten.

Dieser Forsatz liegt mir persönlich besonders am Herzen. Denn wie wir alle wissen, wurde der Klimawandel (den sich übrigens die Kommunisten aus Rache an den USA ausgedacht haben) von den Flüchtlingen nach Deutschland eingeschleppt. Skandalös. #chemtrails #dankemerkel

Wenn ihr einmal an euch zweifeln solltet und in einem schwachen Moment glaubt, ihr müsst eure Forsätze über Board werfen, dann macht euch diesen Sinnspruch von Arthur Schnitzler bewusst:

„Am Ende gilt doch nur, was wir getan und gelebt – und nicht, was wir ersehnt haben.“

20170105_falsche-forsatze_schnitzler

Ein Kommentar zu „Falsche Forsätze, an die sich jeder halten kann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s