In einem anderen Universum

Finally. Ich habe das neuste Werk aus der Harry-Potter-Welt gelesen: „Harry Potter und das verwunschene Kind“. Ich habe lange überlegt, ob ich mir das Buch kaufen soll (ja, auch schon, als es das nur auf englisch gab. Denn ich kann englisch. Wenn ich will.), aber es war mir dann doch einfach zu teuer. Weiterlesen „In einem anderen Universum“

Matthew Quick: „Silver Linings“ | Vom Buch zum Blog #2

Schon wieder ein englisches Buch auf deutsch gelesen, haha. Sie wiederholen sich, Madame Fancy Francie.

„Silver Linings“, das war für mich zunächst ein Film, der mir aus der Netflix-Mediathek präsent war und den mir meine Mitbewohnerin sehr ans Herz legte. Sie meinte, es sei ein sehr schöner Film und er würde mir gut gefallen. Obwohl ich ihrem Urteil traue und mir zudem habe versichern lassen, dass es ein gutes Ende gibt (sorry, Spoiler Alert), habe ich es nicht über mich gebracht, den Film anzuschauen. Weiterlesen „Matthew Quick: „Silver Linings“ | Vom Buch zum Blog #2“

Jane Austen: „Überredung“ | Vom Buch zum Blog #1

– Die etwas andere Rezension. (Dies ist keine Rezension). –

Bevor es losgeht, möchte ich mich der heutigen Widmung widmen:

Für Andrea – du weißt, warum.

Und jetzt geht’s los. Das erste Buch, das ich seit langer, langer Zeit gelesen habe, ist ein Klassiker der englischen Literatur (und weil es nicht schon groß, fett und unübersehbar im Titel steht, kommt es jetzt hier): Weiterlesen „Jane Austen: „Überredung“ | Vom Buch zum Blog #1“

Vom Buch zum Blog und wieder Zurück

Liebe Fangemeinde (aka Julia),

sicherlich habt ihr alle euch gefragt, wo ich die letzten Wochen abgeblieben bin. Als mich eine wildgewordene Stalkerin (Julia, sorry für die leicht verzerrte Version dieser Anekdote) am Telefon fragte, wo der neue Blog-Eintrag bleibt, dachte ich mir, es ist an der Zeit, mich mal wieder auf den Balkon zu begeben und dem Volk huldvoll zuzuwinken. Weiterlesen „Vom Buch zum Blog und wieder Zurück“